Hinterdorf 7
7306 Fläsch

+41 81 303 61 69 
info@weinbau-kunz.ch

Frostschäden von Ende April 2017

01 Jun 2017
·
von Jürg
·
(Kommentare: 0)
Frostschäden in den Reben
Frost den Reben

In den Nächten vom 20.4. und 21.4.17 fiel die Temperatur unter den Gefrierpunkt.

Nichts Aussergewöhnliches für den April. Leider war die Vegetation durch den warmen März zwei Wochen früher als in einem durchschnittlichen Jahr.

So waren die Reben bereits ausgetrieben und die neuen, delikaten Triebe der Kälte ausgesetzt. Gross war die Angst in den nachfolgenden Wochen und es war schwierig abzuschätzen, wie gross der Schaden tatsächlich sein wird.

Zu unserer Freude sind wir mit einem blauen Auge davongekommen. Die Reblage Halde, auf der etwa die Hälfte unserer Reben wachsen, sind schwach oder gar nicht betroffen. Im Feld, der Reblage zwischen Fläsch und Maienfeld hingegen, müssen wir mit einem Ausfall rechnen. Wie gross dieser ist, kann immer noch nicht genau gesagt werden. Wir konnten aber zusätzliches Fruchtholz anbinden, welches wir als Reserve beim Rebschnitt stehengelassen haben. Diesen Reservetrieben sagt man auch Frostschosse, da sie bei einem Frostereignis noch zusätzlich angebunden werden können. So hoffen wir, einen Teil kompensieren zu können.

Wir sind dankbar, dass die Schäden bei uns nicht grösser sind und leiden mit unseren Winzerkollegen und Obstbauern mit, bei denen der Frost härter zugeschlagen hat.

Zurück

Alle Rechte. Weinbau Kunz| Kontakt